Impressum

Unternehmensinformationen

SPORT 2000 Landsberg GmbH & Co. KG

Am Penzinger Feld 21
86899 Landsberg

+49 8191 91510-0
+49 8191 91510-11
info@sport2000-landsberg.de
http://www.sport2000-landsberg.de

Unternehmensform:
GmbH & Co KG
Persönlich haftende(r) Gesellschafter(in):
Peter Melzl
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer:
DE263905066
Amtsgericht:
Amtsgericht Augsburg
Registernummer: HR-A 16470
Redaktionell Verantwortlicher:
Peter Melzl
Information zu Streitbeilegungsverfahren:
Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.
Der Gesunde Weg

HERZ- KREISLAUF-SYSTEM

70 Schläge pro Minute, 100.000 Schläge am Tag, 2,5 Milliarden Schläge im Leben: Die Arbeit, die das durchschnittliche Herz-Kreislauf-System im Verlauf eines Lebens verrichtet, ist erstaunlich. Das Herz-Kreislauf-System erfüllt die lebenswichtige Aufgabe, unseren Körper mit Sauerstoff und Nährstoffen zu versorgen. Das Herz selbst fungiert dabei als Pumpe, die sauerstoffreiches Blut über die Schlagadern dem Körper zuführt und zurückfließendes, sauerstoffarmes Blut über den Lungenkreislauf wieder mit Sauerstoff versorgt.

ERKRANKUNGEN

Dieses vitale Hochleistungssystem hat allerdings auch seine sensiblen Seiten: Die häufigsten natürlichen Todesursachen in Deutschland sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie koronare Herzkrankheit, Herzinfarkt, Herzinsuffizienz und Schlaganfall. Dabei stehen all diese Erkrankungen in engem Zusammenhang mit zwei Vorerkrankungen: Der Arteriosklerose und der arteriellen Hypertonie (Bluthochdruck).

Arteriosklerose: Die Gefahr in den Arterien

Bei der Arteriosklerose (Arterienverkalkung) handelt es sich um eine chronische Erkrankung der Arterien (Schlagadern). Dabei kommt es zu einer krankhaften Veränderung der Gefäßwand und dadurch zu fortschreitenden Einengungen des für den Bluttransport verfügbaren Gefäßvolumens. Die betroffenen Gefäßgebiete werden unzureichend durchblutet und führen im gefährlichsten Fall im Bereich des Herzens zum Herzinfarkt und im Bereich des Gehirns zum Schlaganfall.

Zu den Risikofaktoren für das Entstehen einer Arteriosklerose gehören:

  • Rauchen
  • Hohe Blutfettwerte (Cholesterin)
  • Übergewicht
  • Stress
  • Bewegungsmangel
Es gibt also vieles, was wir tun können, um das Entstehen oder Fortschreiten einer Arteriosklerose zu verhindern oder aufzuhalten.

Galerie

Bluthochdruck: Heimtückisch und gefährlich

Unter Bluthochdruck (arterieller Hypertonie) leidet in Deutschland etwa jeder Vierte, wobei die Häufigkeit dieser chronischen Erkrankung mit dem Alter zunimmt. Die Folgen sind dramatisch, denn der weitaus größte Teil der tödlichen Herz-Kreislauf- Erkrankungen steht mit zu hohem Blutdruck in engem Zusammenhang. Hypertonie begünstigt das Entstehen der Arteriosklerose und erhöht gemeinsam mit anderen Risikofaktoren wie z. B. Übergewicht, Diabetes und erhöhten Cholesterinwerten die Gefahr einer Herz-Kreislauf-Erkrankung.

Langzeitschäden

Zu hoher Blutdruck ist der größte Risikofaktor für Folgeerkrankungen wie Schlaganfall, Herzmuskelschwäche, Herzinfarkt und Nierenversagen. Dies hängt zum einen mit der durch dauerhaften Bluthochdruck verursachten Überlastung des Herzmuskels zusammen. Ein anderer Grund für die Gefährlichkeit des Bluthochdrucks liegt in seinen Auswirkungen auf die Blutgefäße: Der hohe Druck auf die Gefäßwände führt insbesondere an anfälligen Stellen, beispielsweise dort, wo sich die Arterien verzweigen, zu kleinen Verletzungen der innersten Schicht der Gefäßwand, des Endothels. An diesen Stellen kann es dann leicht zu den Plaque-Ablagerungen kommen, die als Arteriosklerose bezeichnet werden. Die Folge ist eine zunehmende Verengung des Gefäßvolumens – mit allen daraus folgenden Gesundheitsrisiken.

THERAPIE DURCH SPORT

Die weite Verbreitung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen hat ihren Ursprung nicht zuletzt in unserer modernen Lebensweise. Zu wenig Bewegung, unausgewogene, zu fettreiche Ernährung, Stress und die vermeintlichen „Gegengifte“, die wir uns dagegen nur allzu gerne gönnen: Rauchen und Alkohol. Durch bewusste Ernährung und durch mehr Bewegung können wir uns vor wohlstandsbedingten Gesundheitsrisiken wirksam schützen.

Die Vorteile von regelmäßiger Bewegung sind vielfältig:
  • Mehr Widerstandsfähigkeit gegen Herz- Kreislauf-Störungen
  • Vergrößerung des Herzmuskels
  • Vergrößerung des Herzmuskels
  • Erweiterung des Kammervolumens
  • Erhöhung des Schlagvolumens
  • Blutgefäße bleiben elastisch
  • Blutfluss wird deutlich gesteigert Verringerung des Blutdrucks
  • Bessere Nutzung des Sauerstoffangebots

Galerie

Welche Sportarten eignen sich?

Für Menschen mit bereits vorliegenden Herz-Kreislauf-Problemen sind Ausdauersportarten genau das Richtige. Ein maßvolles, aber regelmäßiges Ausdauertraining erhöht die Leistungsfähigkeit und mindert das Risiko einer Überlastung. Die beliebtesten Ausdauersportarten sind:

  • Walking
  • Bergwandern
  • Radfahren
  • Schwimmen
  • Laufen
  • Skilanglauf
Piwik Datenschutzhinweis
X

Datenschutzhinweis

Analysedienste

Unsere Website verwendet Piwik, dabei handelt es sich um einen sogenannten Webanalysedienst. Piwik verwendet sog. “Cookies”, das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die unsererseits eine Analyse der Benutzung der Webseite ermöglichen. Zu diesem Zweck werden die durch den Cookie erzeugten Nutzungsinformationen (einschließlich Ihrer gekürzten IP-Adresse) an unseren Server übertragen und zu Nutzungsanalysezwecken gespeichert, was der Webseitenoptimierung unsererseits dient. Ihre IP-Adresse wird bei diesem Vorgang umgehend anonymisiert, so dass Sie als Nutzer für uns anonym bleiben. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie können die Verwendung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern, es kann jedoch sein, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können.

Wenn Sie mit der Speicherung und Auswertung die­ser Daten aus Ihrem Besuch nicht einverstanden sind, dann können Sie der Speicherung und Nutzung nachfolgend per Mausklick jederzeit widersprechen. In diesem Fall wird in Ihrem Browser ein sog. Opt-Out-Cookie abgelegt, was zur Folge hat, dass Piwik keinerlei Sitzungsdaten erhebt. Achtung: Wenn Sie Ihre Cookies löschen, so hat dies zur Folge, dass auch das Opt-Out-Cookie gelöscht wird und ggf. von Ihnen erneut aktiviert werden muss.

Widerspruch: